Die Ausgeburt des Teufels

Als ich mich kurzfristig dazu entschied, einen Anlass zum Querdenken zu besuchen, habe ich nicht damit gerechnet, in einem Anlass mit vielen frustrierten pensionierten Herren zu landen. Ein Umfeld, in dem tourettartig jede andere Meinung als libertär beschimpft wird, die SP als libertärer weltfremder Club bezeichnet wird und in dem man heimlich hofft (und später hinter verschlossener Hand auch sagt), dass es wohl besser ist, wenn man künftig nicht mehr allen Menschen ein Stimmrecht einräumt. Vor allem anders denkenden Menschen nicht, weil die sind zu blöd.

Ausgesprochen wurde es nicht: Aber was muss eine Person über einen liberalen Menschen wie mich denken, wenn ihm bereits die SP zu libertär ist?

Ich bin wohl in solchen Augen die Ausgeburt des Teufels.

Als man in diesem Umfeld über Digitalisierung reden wollte, fühlte ich mich thematisch zwar zugehörig und trotzdem auf einem anderen Planeten. Schmunzeln musste ich, als mir jemand beim Ausgang zugeflüstert hat: «Bei solchen Themen sollte man Menschen über 70 das Stimmrecht entziehen.».

Er war wohl – wie ich – auch am falschen Anlass.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
Share
Getagged in

Kommentieren