Willkommen

Vermutlich haben Sie diese Seite aufgerufen, weil ich eine provokative und falsche Aussage für die sozialen Medien hinterlegt habe: Fake News. Intellektuell ist es keine Herausforderung, solchen Inhalt zu produzieren.

Der Wahlkampf in der Schweiz hat Fahrt aufgenommen. Mit welcher Partei Sie sich als Wähler verbunden fühlen, welche Lösungsvorschläge Ihnen am Besten gefallen und welche Zukunftsvision Ihnen für die Schweiz am Besten gefällt, möchte ich Ihnen überlassen. Ich werde somit keine Partei schlechtreden.

Wir leben in einer turbulenten Zeit und müssen als Land viele Herausforderungen lösen. Analysieren Sie die Parteien und Kandidaten daher sorgfältig. Was noch wichtiger ist: Gehen Sie wählen.

Dieser Beitrag ist entstanden, weil eine Partei «etwas ausprobieren» will: Negative Campaigning («Schmutzkampagnen»)

Auf Twitter können Sie nachverfolgen, was die Meinungen zum Thema #CVPfail sind: Verleumdung, Falschaussagen, unschweizerisch, niveaulos, intransparent, verwirrt, verzweifelt, unwahr, Unterstellungen, und mehr. Die Kampagne soll bis zum 20. Oktober 2019 weiter laufen.

Natürlich gibt es Leute die denken, man dürfte jedes Mittel für den Wahlkampf verwenden. Ich persönlich halte das nicht für zielführend. Wir schauen schliesslich auf der Strasse auch nicht einfach zu, wenn jemand verprügelt wird.

Beim politischen Streiten sollte man daher wichtige Regeln beachten:

  • Werden Sie nicht persönlich.
  • Vermeiden Sie Beleidigungen.
  • Bleiben Sie bei der Wahrheit.

Ich persönlich wünsche mir eine positive Schweiz, welche die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam mit der Bevölkerung bewältigt. Die Schweiz will. Ich auch.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
Share
Getagged in

Kommentieren