Wahlen 2018

Vom Kondukteur zum Informatiker mit Betriebswirtschaftsabschluss und E-MBA in Unternehmensführung: ein aussergewöhnlicher Lebenslauf stellt sich für Sie als Grossratskandidat zur Verfügung.

2018/03/25 12:00:00

Logo: digital-liberal.ch

Bildung 4.0

Haben wir in Bern an den Schulen eine digitale Kluft? Jede Gemeinde ist für ihre Schulinfrastruktur selbst verantwortlich; deshalb muss ich annehmen, dass es grosse Differenzen zwischen den Gemeinden gibt. Der Kanton soll eine Bestandsaufnahme machen und – wo nötig – Gegensteuer bieten. Dies, um die Chancengleichheit bezüglich der digitalisierten Bildung sicher zu stellen.

Arbeitsplätze der Zukunft

Ich fordere, dass für Unternehmen Anreize geschaffen werden, um in die stetige Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Ausserdem sollen Weiterbildungen, welche dem Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit dienen, steuerlich absetzbar sein.

Leider ist Weiterbildung keine Garantie, künftig eine Arbeitsstelle zu haben. Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir Anreize für Firmen schaffen, damit Mitarbeiter ab 50 auch künftig als erfahrene Arbeitnehmer interessant bleiben und nicht als Kostenfaktor gesehen werden. Die Firmen wiederum benötigen Bedingungen, damit sie sich am Weltmarkt positionieren und weiterentwickeln können; um Arbeitsplätze anzubieten.

Behördenschalter

Jede Behörde hat ihre eigene(n) Internetseite(n) und nennt sich digital. Die Aufteilung der Dienste auf hunderte von Seiten mindert den Nutzen; Nur eingeweihte profitieren davon. Ich fordere eine Lösung zu schaffen, welche auf die Kundenbedürfnisse eingeht statt sich hinter Bürokratie zu verstecken.

Transparenz

Ich habe keine Einnahmen aus politischen Ämtern. Ausserdem finanziere ich meine Kampagne selbst.

Einnahmen aus öffentlichen Ämtern: CHF 0.00

Sponsoring für öffentliche Ämter: CHF 0.00