Wahltag ist Zahltag

Mein persönlicher Wahlrückblick: Panik ist ein schlechter Ratgeber. Plötzliche Richtungsänderungen werden von einer grossen Wählerschaft nicht verstanden.

Share
Gegenprall mit  Datenqualität

Die Aussage «Daten sind Gold» veranlasst viele Firmen, Daten zu sammeln, als gäbe es kein Morgen. Eine kurze Anleitung zur Selbstverteidigung.

Share
Die zarte Pflanze der Demokratie

Es ist wie bei der Partnerwahl: Ohne Vertrauen geht Demokratie nicht. Testen sie, wie hoch ihr Vertrauen in die aktuelle e-Voting-Lösung ist.

Share
Scheitere schnell, früh und kostengünstig!

Das E-Voting-Moratorium ist eine Chance, die notwendigen Hausaufgaben seitens Bund zu erledigen und wichtigere Digitalisierungsprojekte voran zu treiben.

Share
Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung: X.509

Hinter dem Begriff X.509 steht die Basistechnologie, um elektronische ID auszustellen. So könnten Behörden Zertifikate zur Identifizierung ausstellen.

Share
Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung: Internet

Internet (als soziale Bewegung) verändert die Welt. Während die Einen nach Regulierung schreien, empfehle ich, sich dem Wettbewerb zu stellen.

Share
Happy Birthday, Google

Google feirte diese Woche seinen 20. Geburtstag. Der Erfolg ist kein Zufall: Es war für mich die erste Suchmaschine, die relevante Resultate anzeigte.

Share
Replay-TV – Das Aus für den Videorecorder

Rund 40 Jahre nach der Einführung des VHS-Videorecorders entdeckt die Politik ein Thema für sich: Das Ende des Replay-TV. Meine Gedanken, warum dies zeitgleich das Ende des klassischen TV bedeutet.

Share
Die Raubzüge der Goldgräber und Glücksritter

In einer Woche wird über das Geldspielgesetz abgestimmt. Die Goldgräber und Glücksritter hinterlassen verbrannte Erde. Drei Vorschläge, um sich bei unfairen Mitteln zur Wehr zu setzen.

Share
Folgen der fehlenden Datenverarbeitungssparsamkeit

Seit 13 Jahren bin ich nicht mehr Kunde bei einem Kreditkarteninstitut. Lesen Sie, was die letzten 19 Jahre mit meinem Daten passierte und warum ich zur Datenverarbeitungssparsamkeit aufrufe oder warum wir einen Datenschiedsrichter benötigen.

Share